Foto | Wanderung Burgberg in Oestrich

Exkursion Burgberg 05.10.2019. Foto: Privat

Am 05. Oktober 2019 waren Heimatfreunde aus Hohenlimburg im Naturschutzgebiet auf dem Burgberg in Letmathe Oestrich. Friedhelm Siegismund (2. von rechts) vom Heimatverein Ortsring Oestrich hat uns dort die bis heute erhaltenen Burgwälle und Gräben der ehemaligen Fluchtburg, entstanden im 8. bis 10. Jahrhundert, gezeigt und sehr lebhaft und kompetent erklärt. -06.10.2019-

Der Oestricher Burgberg ist eine Anhöhe an der Lenne bei Oestrich, bekannt auch durch die Steinformation Pater und Nonne.

Pater und Nonne. Foto: Privat

Auf der Kuppe wird uns Friedhelm Siegismund vom Heimatverein Ortsring Oestrich über die ehemalige Oestricher Burg im Naturschutzgebiet Burgberg informieren. Auf einer Tafel des LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) wird darüber informiert, dass über das gesamte Plateau des Burgbergs Wälle und Gräben wahrscheinlich aus dem 8. bis 10. Jahrhundert erhalten sind.

Skizze von Dr. Wilhelm Bleicher Hohenlimburger Heimatblätter Heft 2 / 2019 – ‚Erinnerung an wichtige Burgbergfunde am Beginn der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts‘.

12 bis maximal 15 Personen. Bitte unbedingt festes Schuhwerk anziehen und, wenn möglich, Wanderstöcke mitführen. Für die Wanderung sind etwa zwei Stunden eingeplant.